Mein Hörbuch Berlin skurril – stories

Doris Lautenbach

Am 1. September 2015 erscheint mein erstes Hörbuch, das ich mit soviel Herzblut und Freude im Studio_Wort eingesprochen habe. Ich hätte mir für dieses Projekt kein besseres Aufnahmestudio wünschen können, denn mit Alexander Nottny als Tonmeister wurde mir ein Profi zur Seite gestellt, der mit seiner langjährigen Erfahrung und Souveränität ein Garant für tolle Aufnahmen ist. Und wie viel Spaß wir bei der Produktion hatten, kann man der CD hoffentlich auch anhören.

Berlin skurril CoverDas großartige Cover verdanke ich übrigens dem Berliner Fotokünstler          

Uli Staiger – Die Lichtgestalten

Für das Hörbuch Berlin skurril habe ich vier meiner Kurzgeschichten ausgewählt, die bei Lesungen immer eine ganz besondere Resonanz hervorgerufen haben.

Und das sind sie:

Gute Reise!
„Alle geglückten Kreuzfahrten ähneln einander. Jede misslungene Kreuzfahrt
ist auf ihre eigene Art misslungen.“ Seit Jahren erleichtert ein Berliner Gigolo
betuchte alleinreisende Damen um ihr Geld. Diese Karibikreise soll sein letzter
Einsatz sein, bevor er sich mit seinem Lebenspartner zur Ruhe setzt. (21:38)

Schöne neue Schuhwelt
Massenüberwachung und staatliche Eingriffe in die Privatsphäre sind an der
Tagesordnung. Je mehr Daten zur Verfügung stehen, desto genauer können
Nachrichtendienste detailreiche Profilbilder über Einzelpersonen erstellen.
Einer Berlinerin wird ihr Einkaufsverhalten zum Verhängnis. (16:51)

Videoabend in Pankow
Die Menschheit ist schon längst nicht mehr „Krone der Schöpfung“. Die Tiere
haben die Macht übernommen. Zwei befreundete Paare, Familie Wildschwein
und Feldhase, treffen sich zum gemeinsamen Videoabend, und staunen über
das Wesen der Menschen. (16:35)

Wünsch dir was
So ein Glück! Das „Schicksal“ persönlich in einer Lankwitzer Laubenkolonie
anzutreffen, das muss unbedingt ausgenutzt werden. Sofort einen Wunsch
ans Universum abgeben! Doch was auf die Schnelle wünschen? Und was,
wenn sich dieser Wunsch nun erfüllt? (17:33)

Jetzt seid ihr dran. Ich bin so gespannt, wie euch Berlin skurril gefällt und freue mich schon sehr auf eure Kommentare!

Ab dem 1. September könnt ihr das Hörbuch als CD direkt bei mir bestellen.
Es kostet 9,90 € zuzüglich Versandkosten von 1,45 €, also zusammen 11,35 €.

Nach Eingang der Zahlung sende ich es euch sofort zu.

Überweisung:

Doris Lautenbach

Commerzbank Berlin

IBAN: DE16 1008 0000 0310 6779 00

BIC: DRESDEFF100

Stichwort: Hörbuch Berlin skurril

Schickt mir bitte zusätzlich eine Mail an lautenbach(at)online.de (Betreff: Hörbuch Berlin skurril) mit eurer Adresse, damit ich weiß, wohin ich sie schicken soll.

Natürlich könnt ihr Berlin skurril ab dem 1. September 2015 auch bei Audible und iTunes runterladen.

Folgende handverlesene Berliner Läden haben es auch im Sortiment:

Kreuzberg: Boum

Wilmersdorf: SUPER im Bikini Haus

Update 4.12.2015:

Ab sofort gibt es Berlin skurril auch bei Dussmann das Kulturkaufhaus, bei Hugendubel, Thalia und allen anderen Buchhandlungen.

Die ISBN lautet: 978 300 050 885 1

♥ Doris

Erste Reaktionen von Hörbuchbloggerinnen:

„Ein Nachteil hat dieses Hörbuch: Es ist zu kurz.“

„Die Geschichten sind kurzweilig, humorvoll, sprachlich äußerst gewandt und mit Gesellschaftskritik an den richtigen Stellen gewürzt.“

„Jedes Wort sitzt.“

Myriam Gelderblom – Hexenrittblog

„Na, das nenne ich mal eine gelungene kleine Sammlung von Kurzgeschichten. Eine besser als die andere.“

„Und bei allen hatte ich ein dickes Grinsen im Gesicht, welches da auch nicht so schnell wieder weichen wird. Wunderbar erzählt, perfekt pointiert!“

„Solche Kurzgeschichten liebe ich.“

Ute Distel – Quodlibet-Hörbuchblog

 

1000 Tode schreiben

Auf der Buchmesse in Frankfurt habe ich zum ersten Mal einen Vortrag von Christiane Frohmann vom Frohmann Verlag gehört.

Bei der Verleihung des Virenschleuderpreises war das nämlich, und ich war höchst beeindruckt von ihrer Person und sehr inspiriert von ihren Worten.

Kurz darauf rief Christiane Frohmann dann ein unglaublich faszinierendes E-Book- Projekt ins Leben.

#1000 Tode schreiben.

Tausend Tode Bild

Autor*innen waren und sind aufgerufen, sich mit dem Thema Tod auseinanderzusetzen.

Der erste Teil des Buches umfasst 135 Texte, soeben erschien der zweite Teil mit knapp 250 und bis zur Buchmesse in Leipzig werden es dann 1000 Texte sein.

Käufer*innen erhalten automatisch und kostenlos die jeweils aktualisierte Version.

Ich lege euch die Lektüre dieses Buches unbedingt ans Herz!

Manchmal traurig, mal leise und poetisch, dann wütend und erschütternd, es ist wirklich eine große Bandbreite, und zusammengenommen sind die Texte dann auf eine faszinierende Art verbindend und auch tröstlich.

Ich habe mich sehr gefreut, bin glücklich und geehrt, Teil dieses Projektes sein zu dürfen (Text 176).

Ihr könnt meinen Text hier hören:

Tausend Tode schreiben – Sommernacht gesprochen von Doris Lautenbach

Das E-Book kostet EUR 4,99. Ihr könnt es euch unter anderem bei minimore  runterladen.

Die Autoren- und Herausgeberanteile des Erlöses gehen als Spende an das Kinderhospiz in Berlin-Pankow.

Bei Stefan Mesch gibt es noch mehr Infos zu #1000 Tode. Wenn ihr mitmachen wollt beispielsweise, und auch von ihm besonders empfohlene Lesetipps aus dem Projekt.

Ein Interview mit Christiane Frohmann findet ihr hier.
♥ Doris