Meine Lesung am 20. Oktober 2016 in Wien

Ihr Lieben, es gibt Neuigkeiten.

Nach der sensationellen Release-Party von Berlin skurril 2, die wir in diesem März im schönsten Michelberger Hotel gefeiert haben, geht’s jetzt im Oktober rauschend weiter.

Ich muss mich manchmal kneifen und mir die Augen reiben, aber es ist tatsächlich wahr: Schon ganz bald, am 20. Oktober nämlich, werde ich in Wien auftreten und dort aus meinen Berlin-Stories lesen.

berlin-meets-wien

Wie es sich gehört, ist der Veranstaltungsort wieder ein Oberknaller.

Tadaa! Das Tanzcafé Jenseits mit seiner rotlichtigen Vergangenheit ist ein Garant für beste Musik, feine kulturelle Leckerbissen und ehrliche Drinks, hab ich mir sagen lassen.

Und das Ganze in einem plüschig-verruchten Ambiente mit güldenen Spiegeln und samtigen Tapeten. Der ideale Ort zum Feiern und stilvoll Versumpfen.

Besser geht’s ja wohl nicht.

Hier der Presse-Ankündigungstext zu meiner Lesung:

„Die modernen Großstadtgeschichten sind temporeich und sprachlich elegant formuliert. Gewürzt mit einer ordentlichen Dosis Humor und Gesellschaftskritik, lebt die Magie der Geschichten vom Überraschungseffekt und zieht mit unerwartet skurrilen Wendungen in den Bann.

Das legendäre Tanzcafé Jenseits bietet dazu den perfekten Rahmen.“

Bis bald in Wien.

♥ Doris

Morgen, Kinder, wird’s nichts geben!

Ohne dieses Lied von Erich Kästner geht bei uns Weihnachten gar nichts.
Mit drei Generationen schmettern wir es seit gefühlten Jahrzehnten schief, dafür mit Schmackes und Inbrunst unterm Weihnachtsbaum, so will es das Gesetz.

Morgen, Kinder, wird’s nichts geben!
Nur wer hat, kriegt noch geschenkt.
Mutter schenkte euch das Leben.
Das genügt, wenn man’s bedenkt.
Einmal kommt auch eure Zeit-
Morgen ist’s noch nicht soweit.
(…)

Kennt ihr nicht? Hier kommt die Version von Marc-Uwe Kling und seinem Känguru.

Morgen, Kinder, wird´s nichts geben

Mein Hörbuch Berlin skurril haben sie bei Hugendubel in der Schloßstraße übrigens direkt neben der von mir heißgeliebten „Känguru-Offenbarung“ des Herrn Kling platziert!

Noch weihnachtlich-frohgemuter kann ich gar nicht werden.

Ich wünsche euch fröhliche und friedliche Feiertage.

♥ Doris