Lesung Astrid Müller // Erleuchtung für Zweifler

Erleuchtung für Zweifler – Eine spirituelle Reise nach Thailand, Laos und Kambodscha

Die Berlinerin Astrid Müller ist ausgebrannt vom ungeliebten Job, Anfang vierzig und schon viel zu lange single. Sie begibt sich auf Sinnsuche nach Thailand in ein buddhistisches Kloster und möchte eine der extremsten Methoden der Meditation „Vipassana – die Kunst des Lebens“, erlernen.

Vorher kreuzt ihr Weg unverhofft den eines sinnsuchenden Hollywood-Stars und sie beginnt eine Affäre. Sind die kommende Askese im Kloster und das Wiedersehen mit dem Promi in Südost-Asien womöglich der ersehnte Wendepunkt in ihrem Leben? Der Meditations-Marathon ist gewagt, elf Stunden Meditation pro Tag bei striktem Kommunikationsverbot bringen Astrid Müller an ihre psychischen und körperlichen Grenzen.

Die endlosen Stunden in der Stille konfrontieren sie mit der Ausweglosigkeit ihrer Lebenslage in Berlin, katapultieren sie in apokalyptische Zukunftsvisionen und beschwören traumatische Bilder aus ihrer Vergangenheit herauf. Das im Kloster Erlebte greift tief, beinahe scheitert sie, doch sie steht es durch. Mit Vipassana im Herzen geht die Reise weiter. Zwölf Wochen und viele Abenteuer später trifft sie ihren Hollywood-Star. Doch das romantische Rendezvous mit dem begehrten Mann nimmt eine vollkommen unerwartete Wendung. Es zeigt sich, dass die Dinge oft ganz anders sind, als sie erscheinen. Das ist die Botschaft des Buddhismus und auch die gelebte Geschichte der Autorin.

Astrid liest am 6. Juni 2017 aus ihrem wundervollen Buch, das ich nicht mehr aus der Hand legen konnte.

Mein Herz schlägt ja auch für Südostasien, für Yoga sowieso und seitdem ich „Erleuchtung für Zweifler“ gelesen habe, geht mir der Gedanke, mich auch einmal für zehn Tage komplett von ALLEM zurückzuziehen, nicht mehr aus dem Kopf.

Ich merke, wie der Sog stärker wird und Vipassana mich magisch anzieht. Allerdings nötigt mir die Vorstellung, elf Stunden reglos zu sitzen, zu atmen, zu beobachten, die Gedanken kommen, gehen, aushalten und schließlich auch ziehen zu lassen, gehörigen Respekt ab…

Ich hatte schon das große Vergnügen, bei einer Lesung von Astrid Müller dabei zu sein. Daher weiß ich, dass sie nicht nur eine tolle Autorin ist, sondern auch grandios liest, zwischendurch absolut fesselnd erzählt und natürlich auch Bilder ihrer Reise zeigt.

Also hin da, zu der Lesung.

WO: Schropp Land & Karte GmbH
Hardenbergstr. 9a
10623 Berlin

Wann: 6. Juni 2017, 20 Uhr

Namasté. Schnuckis.

♥ Doris