Kunstauktion zugunsten von Schulen für syrische Flüchtlingskinder in der Türkei

Heute möchte ich euch den Verein Jusur-Brücken e.V vorstellen, deren Einsatz und unermüdliches Engagement für syrische Kinder ich bewundere und gern unterstütze.

Der Verein wurde 2012 auf Initiative einer Lehrerin der Berliner Königin-Luise-Stiftung gemeinsam mit Deutschen und Syrern gegründet.

Ziel des Vereins ist, demokratischen und kostenfreien Unterricht für syrische Kinder im türkischen Grenzgebiet möglich zu machen.

Innerhalb weniger Monate entstanden im türkischen Grenzgebiet zwei spendenfinanzierte kleine Schulen für zunächst 100 Schülerinnen und Schüler. Inzwischen ist daraus eine große geworden, an der heute 770 Kinder unterrichtet werden.

Für die meisten Kinder ist es der erste Unterricht seit Jahren

Es werden dort die Klassenstufen 1-9 in den Basisfächern unterrichtet, außerdem werden Kenntnisse in den Fremdsprachen Englisch und Türkisch vermittelt. Nach der 9. Klasse wird ein offiziell anerkannter Schulabschluss erworben.

Vier Jahre nach Ausbruch von Terror und Gewalt in Syrien ist kein Ende in Sicht.

Wie so oft sind vor allem die Kinder in diesem Konflikt betroffen; sie gelten bereits als „lost generation“

Jusur Brücken e.V. finanziert die Lehrerinnen und Lehrer, deren Fortbildung für den Umgang mit traumatisierten Kindern sowie die Ausstattung und Renovierung der Klassenräume. Geplant ist außerdem die anschließende Vermittlung von Arbeits- und Ausbildungsplätzen.

Am Samstag, dem 28. November ab 15 Uhr findet in der Königin-Luise-Stiftung eine Kunstauktion zugunsten der syrischen Kinder statt.

Bilder von tollen Künstlerinnen und Künstlern können dabei ersteigert werden.

Zum Beispiel auch diese hier:

Bild Henrike Wilson

 

 

Bild H.PitschPatsch

 

Bild Jutta-Maria Walter

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Und unter kunstfuerbildung könnt ihr alle Bilder sehen, die am Samstag versteigert werden.

Sehen wir uns dort?

♥ Doris

Bild 1 (c) Henrike Wilson

Bild 2 (c) H. PitschPatsch

Bild 3 (c) Jutta-Maria Walter