Festival Mythos Berlin

Das Konzerthaus feiert im März die goldenen Zwanziger Jahre.

Das trifft ja nun bei mir absolut ins Schwarze.

Und ich sehe vor meinem inneren Auge bereits Garderoben- Fräuleins mit Straußenfedern. Schillernde Revue-Mädchen. Flappergirls und Dandys. Diven mit Alabasterteint und Gigolos mit Monokel. Schwere Samtvorhänge und prächtige Säle.

Ich denke an Pokerspiel und Gauner. An den Garçonne Stil und rauschende Feste mit Absinth. An mondäne Damen mit Strapsen und gut gekleidete Herren mit Sockenhaltern. An ausschweifende Nächte, Tischtelefone und das Zelebrieren der Nacht, als gäbe es kein morgen.

Zu meinem großen Vergnügen werde ich am Sonntagabend im Konzerthaus in der Reihe „Stummfilme mit Musik“ den Klassiker Berlin- Die Sinfonie der Großstadt sehen.

Aus dem Jahre 1927, Regie: Walter Ruttmann.

Mal sehen, welche Schuhe dann mitdürfen.

Schuhe

 

 

 

 

 

 

Hier gibt’s Billets und das gesamte Festivalprogramm.
Es grüßt aus dem salon privé

♥ Doris