Das Größenwahn Märchenbuch

Märchenbuch

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wie schreibe ich das denn jetzt bloß am besten?

Das frage ich mich nun seit einer guten halben Stunde und egal, wie ich den Satz für meinen Bericht hier über das soeben erschienene Größenwahn Märchenbuch Band 2 auch beginne:

Ich gerate sofort ins Schwärmen und kann gar nicht mehr damit aufhören.

Und weil ich mir erst nicht so sicher war, ob ich das darf, nämlich, über ein Buch derart in Verzückung zu geraten, an dem ich selber mitgeschrieben habe, kommt hier jetzt also meine Version drei vier für euch.

Ich habe nämlich beherzt beschlossen, ich darf das.

Sehr stolz und glücklich zu sein, eine der Autorinnen dieses wirklich rundum wunderbaren Buches zu sein.

Noch nie zuvor ist es mir passiert, dass ich bei einer Anthologie wirklich mit ALLEN Geschichten etwas anfangen konnte.

Beim Größenwahn Märchenbuch Band 2 ist es unglaublicher Weise aber GENAU so.

Alle 22 Geschichten bringen etwas in mir zum Klingen und berühren mich auf ganz unterschiedliche Weise, diese Märchen für große und größere Kinder.

Jedes hat seinen ganz eigenen Charme und besonderen Reiz. Mal aktuell, zum Nachdenken anregend und Botschaften ohne Zeigefinger vermittelnd. Ich habe laut gelacht. Mich wohlig gegruselt. Mitgefühlt. Extra langsamer gelesen, weil ich nicht wollte, dass die Geschichte endet. Und direkt noch mal von vorne angefangen…

Man merkt den Märchen von vorne bis hinten an, mit wie viel Herzblut und Liebe sie geschrieben, ausgewählt und lektoriert wurden!

Ich wünsche mir ganz viele Leser für dieses Schatzkästchen von Buch, mit seinen 22 funkelnden Geschichten und den hinreißenden Illustrationen.

Und ich freue mich wie verrückt auf Lesungen und Begegnungen rund um dieses Buch und auf Treffen mit den anderen Autorinnen und Autoren, von denen mir so viele schon jetzt ans Herz gewachsen sind.

Sei es, weil ich sie in Frankfurt auf der Buchmesse kennenlernen durfte und/oder weil sich ihre Geschichten auf so wunderbare Weise in mir verhakt haben.

Hier geht’s zum Größenwahnverlag.

Und hier könnt ihr das Buch kostenfrei bestellen.

Das Größenwahn Märchenbuch durfte mich natürlich zu meiner Lesung ins bilderbuchschöne Schlosshotel Groß Plasten begleiten.

Doris Lesung Groß Plasten

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Da war es ja quasi in seiner natürlichen Umgebung!

Ich verrate euch noch schnell, was eine Zuhörerin meiner Lesung in der Pause gesagt hat, als sie am Büchertisch vor mir stand, die Kerzen in den silbernen Kandelabern flackerten und sie sich durch unser Märchenbuch blätterte:

„Das ist ja ein Buch wie ein Kaminfeuer. So richtig schön was zum Seelenwärmen.“

Ja genauso!

Und obwohl dieser Satz natürlich auch ein mini bisschen kitschig ist, egal, er stimmt. Außerdem ist bald Weihnachten.

Kleines Zitat noch zum Schluss:

„Wir meinen, das Märchen und das Spiel gehöre nur zur Kindheit:

Wir Kurzsichtigen!

Als ob wir in irgendeinem Lebensalter ohne Märchen und Spiel leben möchten.“

Friedrich Wilhelm Nietzsche

 

♥ Doris