Bukahara // Record-Release Konzert

Manchmal passiert es ja, dass ich mich so richtig reinverliebe, unsterblich, in eine mir bis dahin unbekannte Band, und deren Musik dann am allerliebsten gar nicht mehr ausmachen möchte und tagelang rauf und runter höre und mich vor Begeisterung überhaupt nicht mehr einkriege.

Genau so kürzlich geschehen mit der Band Bukahara.

BukaharaAhmed Eid, Daniel Avi Schneider, Soufian Zoghlami und Max von Einem

 

Buka what?!

Dachte ich erst so, als mein lieber Freund T. damit ankam, aber T. weiß Bescheid über Musik und er kennt mich gut, und sie hatten mich auch sofort, die vier coolen Bukahara-Jungs, vom ersten Stück an.

Das neues Album „Strange Delight“ wurde zum Teil per Crowdfunding finanziert und ohne Label raus gebracht.

Was für ein grandioser Balkan-Folk-Reggae-Orient-Mix!

Energie pur ist das nämlich und so passend, weil doch die graue Berliner Winter Tristesse zum Glück gerade Adieu sagt und der Frühling Bonjour.

Und sich die Vitamin D und Gute-Laune Depots schlagartig wieder füllen.

Guckt mal:

Bukahara – Strange Delight

Und es kommt noch besser, denn morgen, am 28. Februar 2015 um 22 Uhr, feiern Bukahara das Record Release Konzert ihres Albums „Strange Delight“.

Im Radialsystem.
Holzmarktstraße 33.
Eintritt 12 Euro.

Ratet mal, wer sich darauf wie Bolle freut und ganz vorne stehen wird.

♥ Doris

Foto: Sophie Zoe/Kiran Nelgen