Meine Lesung beim Griechisch-Deutschen Lesefestival 2017

Kalimera erstmal!

Und ich kann euch ja gar nicht sagen, wie sehr ich mich auf meine Lesung beim Griechisch-Deutschen Lesefestival am 4. Februar 2017 freue.

Wie fange ich denn jetzt am besten an? Vielleicht so:

Griechisch-Deutsches Lesefestival?

Das „Griechisch-Deutsches Lesefestival“ entstand aus einer Zusammenarbeit zwischen Radio Kreta, Edit Engelmann sowie dem Größenwahn-Verlag Frankfurt am Main. Bei diesem Verlag habe ich übrigens einen Teil meiner Kurzgeschichten veröffentlicht.

Das erste Festival dieser Art wurde vor vier Jahren an der kretischen Küste in Paleochora abgehalten. Dort findet es auch weiterhin in regelmässigen Abständen abwechselnd mit Veranstaltungsorten in Deutschland statt.

Was wollen wir erreichen?

Das Medium Buch steht im Vordergrund. Und damit die Lust, Literatur an die Leser*innen zu bringen. Es geht ums Geschichten erzählen, Geschichten erfinden und auch darum, in andere Kulturen einzutauchen.

Wer macht mit?

Als erstes natürlich Autoren. Aber auch Musiker und Schauspieler.
Allgemein kann man sagen, dass Künstler und Gäste angesprochen werden, die sich sowohl Griechenland als auch Deutschland verbunden fühlen.

Geboten wird Literatur, Musik, Rezitationen, Filme sowie politische und literarische Diskussionen.

Und wo?

So, jetzt muss ich mich ein bisschen zügeln, damit ich nicht zu sehr ins Schwärmen gerate. Ach, aber egal. Schließlich ist das Terzo Mondo am Savignyplatz ein hinreißender Ort.

Das Essen ist natürlich fantastisch, aber das Terzo ist so viel mehr.

Es ist ein Lebensgefühl, eine Berliner Institution, eine Galerie. Ein magischer Ort.

Der Inhaber, Kostas Papanastasiou, übrigens als griechischer Wirt aus der Lindenstraße bekannt, bezaubert nicht nur als Gastgeber, sondern auch als Sänger, Schauspieler und Poet.

Ihr versteht jetzt also, warum ich mich auf diese Lesung freue wie so eine Schneekönigin.

Zum vollständigen Programm dieses Lesefestivals bitte HIER entlang.

Meine Lesung im Rahmen des Festivals findet am 4.2.2017 um 11:30 Uhr im Terzo Mondo, Grolmanstraße 28, 10623 Berlin statt.

Mu aresis ♥ Doris

Meine Lesung mit den Unerhörten im Januar

Am Donnerstag, 12. Januar 2017 lese ich mit meinen wundertollen Kolleginnen und Kollegen der literarischen Lesebühne Die Unerhörten in Friedrichshain.

2017. Ein noch unbeschriebenes Blatt, das darauf wartet, mit Geschichten gefüllt zu werden. Daher gibt es auch nur ein mögliches Thema für die Auftaktlesung 2017:

Alles auf Anfang!

Gelesen wird im schönen Antiquariat Tasso

Frankfurter Allee 11
10247 Berlin

Beginn: 20 Uhr

♥ Doris